Diese Webseite verwendet Cookies.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK

2018 Kirtag 81 thumbnail

Um eine Tradition am Leben zu halten, das Pünktchen auf das „i“ einer vorbildlichen Obmannschaft zu setzen und der Bevölkerung unseren neu ausgebauten Probenraum zu präsentieren, bemühte sich der Vorstand des MV Schrick um die Ausrichtung des Kirtages 2018.

Der Tag wurde mit der Hl. Messe, umrahmt von Mitgliedern des Musikvereines eingeläutet, bevor der MV Spannberg vor über 600 Gästen im Musikheimgarten und angrenzenden Schulgarten aufspielte. Bei traumhaften Wetter wurde unserem Personal alles abverlangt um den Ansturm zu bewältigen. Mit dieser Masse an Menschen haben wir nicht gerechnet, aber zeigt uns zugleich, wie sehr wir Schricker, unseren Kirtag lieben!

FOTOGALERIE

Um der Tradition gerecht zu werden, gab es am Frühschoppen 1 Fass Freibier und Solotänze für die Schricker Vereine. Um 14:30 Uhr ging es mit einem Sternmarsch, bei dem wir die Musikvereine aus Martinsdorf, Pellendorf, Hohenruppersdorf und Groß Engersdorf begrüßen durften weiter. Im Anschluss daran, folgte der Festakt anlässlich des neu gestalteten Probenraumes. Josef Schram stellte das Projekt vor und gab einen kurzen Einblick, wie viele Einsatz und Fleiß aufgewendet wurden, um diesen Ausbau realisieren zu können. Auf die Grußworte von Bezirksobmann der BAG Mistelbach Horst Obermayer, Ortsvorsteher Johann Lehner und Bürgermeister Richard Schober, folgte die Festansprache von Mag. Karl Wilfing. Es bot sich bei diesem Festakt an, unseren langjährigen Obmann, Josef Schram, die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenobmann zu überreichen. Lieber Josef, auf diesem Wege, nochmals vielen Dank für deinen jahrzehntelangen Einsatz!

Der Abend fand mit den Kurzkonzerten der anwesenden Kapellen einen wunderschönen Ausklang und bei angenehmen Abendtemperaturen wurde noch das eine oder andere Achterl verkostet.

Die Mitglieder des Musikverein Schrick wollen sich bei allen Kapellen die teilgenommen haben, nochmals recht herzlich bedanken! Danke an die Schricker Ortsbevölkerung für den grandiosen Besuch und der Schricker Jugend für die Mithilfe bei den Auf- u. Abbauarbeiten.